Vorgeschlagene Liebe?

Das Single Leben zu genießen kann Spaß bereiten, aber eine Beziehung zu führen auch. Wofür auch immer man sich entscheidet oder reingezogen wird, Unterstützung aus dem Internet ist immer da. Datingportale gibt es viele, man muss sich nur für das Richtige entscheiden. Wer nur auf der Suche nach einer romantischen Nacht ist, der kommt hier auch nicht zu kurz. Auf gingr.at gibt es zahlreiche reizende Damen unverbindlich und in voller Pracht.

Datingseiten

Bei manchen Datingseiten kommt es einem wie ein Mix aus Beziehungssuchenden und Sexsuchenden vor. Hier sind viele jüngere Erwachsene unterwegs, aber auch gerade erst Volljährige und ältere Gesellen scheuen nicht einen Blick hier rein zu werfen. Das Aussuchverfahren ist relativ simpel. Zuerst gibt man ein, ob ein Mann oder eine Frau gesucht wird. Dann schaut man durch die Profile der anderen und kann entscheiden, ob einem die Person gefällt oder nicht. Ein Chat ist ebenfalls immer dabei und so kann man sich kennenlernen. Das ist auch schon alles was die meisten Formate können.



Partnerbörsen

Es gibt natürlich auch sehr seriöse Seiten für die Leute, die auf der Suche nach einer Beziehung sind. Hier werden persönliche Daten gebraucht wie Hobbys, Job, Kinder etc. um den bestmöglichen Partner ermitteln zu können. Die Personen bleiben anonym, man benötigt die Daten nur um eine Person vorgeschlagen zu bekommen, wenn man etwas Bestimmtes sucht. Die Vermittlungen betiteln immer ihren Erfolg in der Partnervermittlung und sind besonders im mittleren Alter bei Singles sehr beliebt.

Aber wie vertrauenswürdig und erfolgsversprechend sind diese Seiten wirklich? Es kommt ganz darauf an auf welche Seite man setzt. Viele Anbieter sind qualitativ hochwertig. Große Partnerbörsen wirken sehr zielorientiert, ohne mit den persönlichen Daten um sich zu werfen. Schutz vor kriminellen Handlungen ist allemal gegeben und die Erfolgsquote scheint mehr als nur in Ordnung zu sein. Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single heißt es bei einem Anbieter. Klar heißt das, dass alle 22 Minuten ein Pärchen zusammenfindet, denn es gibt immer 2 Singles und ein großer Teil sagt auch nach dem ersten Date wieder ab, aber insgesamt gesehen ist das immer noch eine ziemlich gute Quote in Sachen Liebe.

Andere Portale hingegen wirken billig programmiert, oder sind nicht ganz sicher. Daten können gestohlen werden und manchmal verbirgt sich eine ganz andere Person hinter einem Profil als man erwartet. Datingportale sollten nicht zusammen in eine Schublade gesteckt werden. Wer eine solche Seite ausprobieren möchte, der sollte sich vorher ein wenig darüber informieren.

Gutes Content Management System: Drupal

Hallo zusammen,
heute möchte ich gerne einen kleinen Einstieg in die Welt der Content Management Systeme geben und gleich meinen Favoriten präsentieren: Es ist Drupal!

Content Management Systeme sind vorgefertigte Bausteine die Ihr einfach zu einem wunderschönen Turm bauen könnt. Manchmal auch schon fast ganz ohne Programmierkenntnisse.

Drupal und Joomla

Ich denke die beiden bekanntesten werden wohl Drupal und Joomla sein, ok, vielleicht auch noch Typo. Ich möchte aber gerne Drupal in den Vordergrund stellen und etwas dazu berichten.

Drupal ist ein sehr mächtiges Content Management System

Drupal ist wirklich ein sehr starkes und weit verbreitetes Content Management System. Sogar große Firmen oder auch Popstars nutzen dieses System um Ihre Webseiten damit zu erstellen. Denn Drupal kann echt fast alles!

Drupal kann fast alles!

Mit Drupal kann man Webseiten erstellen und auf vorgefertigte Themes (also Designs bzw. Layouts zurückgreifen) verwenden. Mit Drupal kann man aber auch einen Webshop betreiben oder einen Blog erstellen oder sogar eine Community Seite wie Facebook erstellen! Es geht also wirklich alles!

Auf der Webseite Drupal.org kann man alle notwendigen Pakte und Designs dafür kostenlos herunterladen! So stellt man sich seine ganz persönliche Website zusammen und kann kostenlos auf die Arbeit der anderen in der großen Drupal Gemeinde zurückgreifen. Das ist echt nett!

Das Core Modul kommt mit den wichtigsten Paketen

Das Core Modul von Drupal, also das Herzstück, das Kern Modul kommt mit den notwendigsten Paketen daher: Wenn Ihr das installiert habt, dann habt Ihr gleich die Möglichkeit einige fertige Layouts auszuwählen oder einen Blog zu schreiben. Diese Module sind also im Haupt Modul schon inklusive! Das macht die Arbeit natürlich ganz schön einfach und man kann tatsächlich gleich drauf losschreiben und muss nicht noch stundenlang herumprogrammieren!

Möchte man die Webseite nun um andere Funktionalitäten oder Designs erweitern, so installiert man einfach die dazu notwendigen Module und fertig ist die Sache!

Beim nächsten Mal schreibe ich noch etwas mehr über Drupal!
Dein Männerzeug.de